• Solaranlage kaufen
    & Geld sparen

  • Dank Vergleich
    bis zu 30 % sparen

  • Kostenlos und
    unverbindlich

  • Staatlich
    gefördert

Ist die Investition Solaranlage sinnvoll?

Die Investition Solaranlage legt den Grundstein einer eigens produzierten Stromversorgung für Ihre Immobilie. Die Menge des Solarstroms, der tagsüber durch eine Solaranlage produziert wird, deckt ein Teil des Energiebedarfs des eigenen Zuhauses ab. An Arbeitstagen verwendet man den Strom bevorzugt in den Morgen- und Abendstunden, welches sich widersprüchlich zur tagsüber eintreffenden Sonneneinstrahlung verhält. Dies bedeutet, dass der selbst produzierte Solarstrom von Ihrer PV Anlage in das öffentliche Stromnetz eingespeist und vergütet wird. Den eingespeisten Solarstrom von Ihrem Dach bezahlt ihnen aber nicht Ihr Stromanbieter. Die sogenannte Einspeisevergütung ist eine staatliche Förderung und damit Teil der angestrebten Energiewende.

Die Investition Solaranlage wird genauso wie Solarthermie oder Stromspeicher staatlich gefördert. Der Betreiber einer Solaranlage wird also unterstützt, sodass diese sich schnellstmöglich refinanziert und zusätzlich dazu Gewinne abwirft. Sollte Ihre Solaranlage auf dem Dach in den Wintermonaten zu wenig Solarstrom produzieren, wird der benötigte Strom entweder vom dem Stromversorger automatisch dazugekauft, oder Sie speichern Ihren erzeugten Strom in ein Stromspeicher. Alleine durch die Erzeugung des eigenen Stroms mittels Solaranlage, erreicht man einen Eigenverbrauch von bis zu 30%. Eine zusätzlicher Stromspeicher kann ihre Eigenverbrauchsrate auf bis zu 80% heben. Dadurch haben Sie die Möglichkeit je nach zukünftigen Strompreisanstieg und richtiger Dimensionierung des Stromspeichers ihre Amortisationzeit zu verringern.

Wie sicher ist die Investition Solaranlage?

So gut wie alle namenhafte Solarmodul-Hersteller haben eine Leistungsgarantie von über 25 Jahren. Zudem legt das Erneuerbare-Energien-Gesetz – kurz EEG –  fest, dass Sie 20 Jahre lang mit dem überschüssigen Strom einer Solaranlage Geld verdienen. Somit leistet eine solche PV Anlage nicht nur einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz, sondern stellt auch eine zusätzliche Einnahmequelle für Privathaushalte dar. Die Höhe des festgelegten Einspeisevergütungssatz pro überschüssiger Kilowattstunde (kWh), dass Sie für die installierte Kilowattpeakleistung (kWp) bekommen, richtet sich nach dem Zeitpunkt wann die Solaranlage in Betrieb ging. Dies sinkt monatlich und liegt derzeit bei einer herkömlichen PV Anlagengröße für ein Eigenheim von 7 kWp bei 11,11 Cent/kWh. Durch attraktive Finanzierungsmöglichkeiten speziell für PV Anlagen oder zinsgünstige KfW-Bankdarlehen wird Ihnen die Investition erleichtert, welche auch steuerlich abgeschrieben werden kann.

Warum lohnt es sich jetzt, eine Solaranlage anzuschaffen?

Da die staatliche Unterstützung dazu führt, dass es immer mehr Solaranlagen auf deutschen Häuserdächern gibt, werden die Anreize zur Anschaffung Stück für Stück gesenkt. Das Ergebnis ist, dass die Erlöse für privat eingespeisten Solarstrom regelmäßig gemindert wird. Haushalte, die erst in drei Jahren Solarstrom ins öffentliche Netz einspeisen, bekommen dann weniger Geld als solche, die ihren Solarstrom bereits 2019 einspeisen. Zwar sinken auch voraussichtlich die Preise der Solarmodule, was viele Interessenten dazu bewegt, noch weiter abzuwarten. Doch hängt diese Entwicklung vom Markt für Solarsilicium ab, dem Grundbaustein der Solarzellen. Wenn der Preis für Silizium steigt, werden auch Solarmodule wieder teurer. Was aber gleich bleibt, ist die kontinuierliche Senkung der Einspeisevergütung und der Aufwärtstrend der bestehenden Strompreis. Interessenten sollten deswegen nicht zu lange warten.

Wie rentabel ist eine Solaranlage?

Die Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage hängt von vielen Faktoren ab. Hierzu gehören der Standort des Hauses, die Ausrichtung des Daches, das Strom-Lastprofil, die jeweilige Größe der PV Anlage,  aber auch die für den Bau der PV Anlage verwendeten Materialien. Besser formuliert müssen die Faktoren optimal miteinander kombiniert werden, sodass eine Amortisationszeit zwischen 8 und 12 Jahren erreicht werden kann. Somit profitieren Sie neben einer effizienten Eigenverbrauchsquote auch von einer 20 Jahre langen staatlichen Förderung für Solarstrom.

Lassen Sie sich beraten und finden Sie heraus, wie viel Ihnen eine Solaranlage einbringt – es lohnt sich garantiert!

Jetzt passende Anbieter finden

So einfach funktioniert’s

In wenigen Schritten, suchen wir anhand Ihrer Angaben drei passende Anbieter aus Ihrer Region und organisieren einen Angebotsvergleich. Dadurch eine zeitaufwendige Suche vermeiden und nach Ihrem Belieben persönliche Beratungstermine mit geprüften Fachbetrieben vereinbaren. Die Anbieter wissen das sie mit weiteren Konkurrenten im direkten Wettbewerb stehen, sodass Sie nur die besten Angebote bekommen und durch den Vergleich bis zu 30% sparen. Gerne unterstützen wir Sie jederzeit bei Fragen der Angebotsunterlagen.

Das Bild kann nicht angezeigt werden ( Investition Solaranlage )

1. Einfach Projektwünsche beschreiben & abschicken

In wenigen Schritten Projektwünsche angeben & Vergleich anfordern.

Das Bild kann nicht angezeigt werden ( Investition Solaranlage )

2. Energieprofil vervollständigen & beraten lassen

Nach einem Beratungsgespräch, melden sich bis zu drei regionale Fachbetriebe bei Ihnen.

Das Bild kann nicht angezeigt werden ( Investition Solaranlage )

3. Beste Angebot auswählen & Installationstermin festlegen

Nach erfolgreichen Vergleich, Energielösung auswählen & montieren lassen.

Kostenlos PV-Angebote erhalten:
Zeit & Geld durch Vergleich sparen

Stromanbieter wechseln war gestern, werden Sie Ihr eigener Stromversorger!

Jetzt passende Anbieter finden